Freie Wähler beantragen Absetzung wegen "Geringfügigkeit"

Auf Antrag der Freien Wähler ist in der Stadtverordnetenversammlung am 16. September der Antrag der CDU auf Anschaffung von Ersatz-Gießköpfen (siehe dazu Antragstext unter Archiv/Anträge) auf den Friedhöfen in Allendorf (Lumda) mit breiter Mehrheit abgesetzt worden. Begründung: "Eigene Recherchen hätten ergeben, dass es sich dabei um einen finanziellen Aufwand unter 500 Euro handeln würde."
Die CDU-Fraktion hofft an dieser Stelle, dass die Verwaltung dennoch in dieser geringfügigen Angelegenheit tätig wird und ein Ärgernis auf den Allendorfer Friedhöfen beseitigt. Schließlich hat Bürgermeister Benz bei der Spende von 10 Gießkannen für den Friedhof Allendorf seitens einer Bürgerin dies zur Chefsache erklärt.

« CDU bleibt in Allendorf spitze Stadt verdient Comedy-Preis »